Zirbenkissen & Eco Print …gemeinsame Sache…

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Lieblingsbande, die Queen und den Wendler.

Der getreuen Leserschaft ist es vermutlich schon aufgefallen, dass die Sandra von Lieblingsbande und ich mit |gemeinsame Sache| in den letzten zwei Monaten recht schleißig waren, es war ganz Corona-like mehr |einsame Sache|. Ich kann es ja schon nicht mehr hören, Corona hier, Ausgangsbeschränkung da, neue Normalität ganz bald und Arbeitslose forever.

Gemeinsame Sache - Lieblingsbande & the lowredeyes exp.

Aber es gibt Hoffnung, die Presse schreibt nicht mehr ausschließlich über Covid-19, die hartgesottenen Fans durften medial mit der Queen ihren 94. Geburtstag feiern, die anderen konnten den Wendler beglückwünschen, dass er nun doch nicht so schnell seine Laura heiraten muss. Ich bin ja mit den Royals und anderen Sprösslingen der europäischen Königshäuser quasi aufgewachsen. Natürlich bin ich dem Adel nicht verpflichtet, aber dank Regenbogenpresse im Hause durfte ich als Kleinstadt-Prinzessin am blaublütigen Leben teilnehmen. Und natürlich kennt man den Wendler aus besagten Blättern auch, aber – ich glaube, da sind wir uns einig – Fan muss man nicht zwingend von ihm sein.

DIY Zirbenkissen & Eco Print |gemeinsame Sache|

So zurück zum Corona-Sch… – dieses social distancing schlägt natürlich aufs Gemüt, keine Familie, keine Freunde, keine Feinde. Das ganze englische Geschwurbel klingt zwar mega hipp, Fakt ist aber, dass die Kinder Omas und Opas nicht sehen können und mit diesem Ausdruck so gut wie gar nichts anfangen können und – obwohl ich eh eine relativ coole Mama bin – die beste Freundin kann ich auch nicht ersetzten, und das liegt nicht nur daran, dass ich Jojo Siva deppert finde.

Sei es wie es ist, a bissl durchzuckt ist sicher jeder schon in dieser Pandemie. Die Nerven liegen einfach blank. Und da braucht es ein bisschen cool-down, wenn möglich nicht in Form von Alkohol und Drogen, wenn man Kinder hat. Sonst ist es egal, meiner Meinung nach.

DIY Zirbenkissen & Eco Print |gemeinsame Sache|

Sandra hat supertolle Zirbenkissen genäht. Die Zirben ist ja dafür bekannt, dass sie die Herzfrequenz reguliert und somit eine beruhigende Wirkung hat. Also ab aufs Zirbenkissen, Augen zu, innerhalb kürzester Zeit weg knacken und träumen… von der alten Normalität.

DIY Zirbenkissen & Eco Print |gemeinsame Sache|
Zirbenkissen von Lieblingsbande

Ich habe mich für Eco Print entschieden, Mandala legen beruhigt ja ungemein – es ist nicht wirklich so, aber trotzdem, here we go.

DIY Zirbenkissen & Eco Print |gemeinsame Sache|

Man braucht für den Eco Print:

  • Blumen, Gräser, Blätter
  • zwei gleich große Stücke Leinenstoff
  • Holzunterlage
  • Gummihammer
DIY Zirbenkissen & Eco Print |gemeinsame Sache|

So geht‘s:

Zuerst nach Gusto Blumen, Gräser und Blätter sammeln und den Leinenstoff zwei mal auf die gleiche Größe zuschneiden. Anschließend richtet man das Holzbrett her, das als Unterlage dient, dann kommt einmal Leinen und legt seine gesammelten Schätze auf. Mandala legen hat ja eine höchst meditative Wirkung. Die Profis können dazu noch ein Mantra singen ;-) dann legt man den zweiten Leinenstoff darauf und klopft nun mit dem Gummihammer alle Pflanzen(teile) gut ab. Hier empfehle ich Michael Wendler zu hören, dann saust der Hammer gleich viel besser. Wenn alles gut durchgeklopft ist, kann man die zwei Leinenstoffe auseinander nehmen und die zermalmten Blüten und Blätter entfernen.

DIY Zirbenkissen & Eco Print |gemeinsame Sache|

Unter uns: das mit den Blüten hat nicht sooo super funktioniert, die Traubenhyazinthe war zu nass und verwandelte den ersten Stoff ins Turiner Grabtuch, die Tulpenblätter waren zu wenig feucht und färbten nicht anständig und der Löwenzahn war sowieso viel zu dick. Das Labkraut und die Lichtnelke, sowie der falsche Goldregen haben erstaunlich gut funktioniert. Am allerallerbesten hat der Print mit den Blättern der Hasel funktioniert.

DIY Zirbenkissen & Eco Print |gemeinsame Sache|

In diesem Sinne: bleibt mir cool, ein Happy-Peppi Birthday für die Queen… und Wendler? I don‘t know.

DIY Zirbenkissen & Eco Print |gemeinsame Sache|

4 Kommentare:

  1. Liebe Uli
    Ich hab gar so gelacht, als ich deinen Text gelesen habe. Der Wendler und die Kwiin haben’s doch tatsächlich zu dir auf den Blog geschafft… Wie!
    Das probiere ich unbedingt aus, mit den Blättern, die sind wunderschön. Kann man den Stoff waschen? Hast du den Print mit dem Bügeleisen fixiert? Das wäre ja auch super für Servietten.
    Liebste Grüsse und bis ganz bald… Ich seh Licht am Ende des Tunnels!
    Bussi

    • Natürlich haben sie es geschafft, wenn nicht die zwei, wer dann? Du, ich hab gestern das gehämmert, natürlich hab ich noch nicht probiert, ob es hält. Aber ich denke ohne Fixierung wird das nichts, ich probier es aus… ich hätte mehr an Bienenwachstücher gedacht, da isses mitn Fixieren wurscht. Es war mir wie immer eine Ehre… ja, bis ganz bald. Dicke Umarmung

  2. Also ich finde, ein bissl Alkohol geht auch, wenn man Kinder hat ;-) Und dieser Wendler, wer ist das bitte (ich bin zu faul zum googlen jetzt)???
    Liebe Grüße zu dir!!!

    • Ich vertrag keinen Alkohol, ein Gasl Sekt und ich bin sowas von angedudelt, also lieber nicht ;-) Und den Wendler… vergiss ihn. Ist ein Schlager“star“, der gerne in den Schlagzeilen ist. Du hast nichts verpasst, ich hab auch ein Lied von ihm googeln müssen, der ist nämlich nicht auf meiner Playlist ;-) Und irgendwie beneide ich dich, dass du ihn nicht kennst – haha. glg Uli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.