Wanderstock …geschnitzt, gewickelt, verschönert…

Dieser Beitrag ist zuerst im 4U – Magazin für Kinder und Familien erschienen. Das ist der Originaltext in brav und lieb, ABER aus meiner Feder ;-)

 

„Das Wandern ist des Müllers Lust, das Wandern…“ – Das Wandern ist ein tolles Hobby, wir alle lieben es – aber ganz ehrlich: es kann auch manchmal echt anstrengend sein. Da kann jede Stütze sehr hilfreich sein und deswegen basteln wir uns ganz schnell einen Wanderstock, einen schönen noch dazu.

 

Man braucht für einen Wanderstock:
• einen Ast – ungefähr in Schulterhöhe, möglichst gerade und stabil
• Taschenmesser, Schere, eventuell kleine Säge, Schleifpapier
• Naturmaterialien wie Schneckenhäuser, Federn, Zapfen, Holzperlen, …
• bunte Garne

 

DIY Wanderstock schnitzen

 

So geht´s:
Zu allererst hältst du Ausschau nach einem Ast, der ungefähr deiner Schulterhöhe entspricht, möglichst gerade und stabil ist. Bitte verwende nur Äste, die bereits vom Baum gefallen sind. Frische Äste eignen sich besser zum Schnitzen als Stöcke, die schon länger liegen, die sind härter und schwieriger zu bearbeiten. Falls du keinen in deiner Größe findest, kannst du ihn mit einer kleinen Säge kürzen – wenn du das zum ersten Mal machst, lass dir bitte von einem Erwachsenen dabei helfen.

Das schmalere Ende des Wanderstocks ist unten – hier mit dem Taschenmesser eine Spitze schnitzen. Bitte beachte die Schnitzregeln genau, eine Verletzung mit dem Messer kann sehr gefährlich sein.

 

DIY Wanderstock schnitzen

 

Nun kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen! Wenn du schon schnitzen kannst, kannst du unterschiedliche Muster wie Streifen, Linien, Spiralen oder Zacken schnitzen.

 

DIY Wanderstock schnitzen

 

Mit bunten Garnen verleihst du deinem Wanderstock deinen individuellen Stil: ein- oder mehrfarbig umwickeln oder Quasten und Bommel befestigen.

 

DIY Wanderstock schnitzen

 

Zu guter Letzt kannst du noch deine Schätze vom letzten Abenteuer befestigen: einfach Schneckenhäuser, Federn, Zapfen oder Holzperlen mit buntem Garn anbringen.

 

DIY Wanderstock schnitzen

 

Schnitzregeln
1. Wer schnitzt, der sitzt!
2. Immer vom Körper weg schnitzen.
3. Mindestens eine Armlänge Abstand zu anderen halten.
4. Immer mit einem scharfen Messer schnitzen!
5. Das Messer wird nach Gebrauch immer eingeklappt und nur im geschlossenen Zustand weiter gegeben.
6. In die Rinde von Bäumen wird nicht geschnitzt.
7. Das Messer wird eingepackt, wenn es nicht mehr gebraucht wird.
8. Es wird immer nur eine Klinge verwendet und die anderen – Messer oder Werkzeuge – eingeklappt.

 

DIY Wanderstock schnitzen

 

Spiele mit Wanderstöcken

Karet (aus Asien)
Für das Spiel braucht man Stöcke oder Äste und verknotete grobe Schnüre, Seile, Bandschlingen oder ähnliches für die Ringe.
Die Stöcke werden fest in den Boden gesteckt und die Mitspieler versuchen in einem Abstand von ca. vier Metern ihren Ring über einen der Stöcke zu werfen. Wer das schafft oder wessen Ring am nächsten bei einem Stock ist, darf alle anderen Ringe einsammeln.
In der nächsten Runde stellen sich alle Spieler in zwei Meter Entfernung zu den Stöcken auf. Nun beginnt der Sieger der Vorrunde und versucht von hier aus man alle Ringe des Spiels über die Stöcke zu werfen. Anschließend kommen die anderen Mitspieler dran, wer es als erster schafft, alle Ringe zu „versenken“, hat gewonnen.

 

DIY Wanderstock schnitzen - Karet - Spiel

 

Stockkreis
Alle Mitspieler stellen sich mit ihren Stock in einem Kreis auf. Der Stock wird auf den Boden gestellt und mit einer Hand gehalten. Auf Kommando „Hopp“ lässt man seinen Stock los und schnappt sich den Stock seines rechten Nachbarn, sodass er nicht umfällt. Wenn der Rhythmus im Kreis gut funktioniert, kann man probieren nur jeden zweiten Stock zu schnappen.

 

DIY Wanderstock schnitzen - Stockkreis - Spiel

 

P.S.: Wie immer mit dabei bei GRÜNZEUG [we love green stuff] von den Naturkindern.

6 Kommentare:

  1. Liebe Uli, die sind so wunderschön geworden, die Wanderstöcke (an denen ich mein Kind auch gut auf den Berg ziehen könnte… Skilift-Mama). Mein Grosser ist ein begeisterter Schnitzer. Eben hat er sich aus einem Stock ein Handy geschnitzt. Man macht sich, was man halt so braucht…
    Die Wanderstockidee werde ich demnächst aufnehmen. Am Herbstfeuer schnitzen, genau so!
    Danke für die Idee und alles Liebe von uns.
    Sandra

    • Danke liebe Sandra, hier werden sie auch für alles benutzt, nur nicht beim Wandern: „kämpfen“, zaubern, spielen, balancieren… So ein Holzhandy ist bestimmt sehr nachhaltig und einfach zu bedienen, ich würde da bitte eines nehmen, wenn er in Serienproduktion geht ;-) glg Uli

  2. Du kannst auch in lieb und brav, echt??? ;-)
    Superschön sind sie geworden, die Wanderstecken … Alles Liebe!

  3. So schöne Wanderstöcke!!
    Muss ich meiner Robin zeigen, wenn sie später heim kommt :-). Die Zeit zum Wandern fängt jetzt ja wieder richtig an und es dauert sicher nicht lange, bis wir wieder die Schuhe schnüren.
    Mit so einem tollen Stock (die Quasten, Perlen, etc. sind sooooo hübsch) fällt das meckern sicher auch ein bisschen schwerer ;-).
    Liebe Grüße
    Isabell

    • Liebe Isabell, vielen Dank für das Lob, ich hab mich auch bemüht ;-) Robin ist ja schon alt genug, dann kann sie ihren eigenen Stock schnitzen UND verzieren, weil DANN ist das Meckern nicht nur schwerer sondern fast unmöglich ;-) glg und ganz viele schöne Wanderungen, Uli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.