°the lowredeyes exp.° – das Wald- und Wiesenblog …wieso, weshalb, warum…

Die aufmerksame Leserschaft hat sicherlich schon bemerkt: es heißt hier jetzt als Zusatz „das Wald- und Wiesenblog“ – tja, darum geht es ja hier. Zugegebenermaßen ja nicht unbedingt auf meinem Mist gewachsen, sondern bei einem virtuellen Kaffeeratscher mit Caro von dawuschn. Nicht nur meine regionale Blogger-Sister in Mind, nein auch meine Muse in puncto USP. Quasi meine Emilie Flöge wäre ich Gustav Klimt.

 

Waldhotel Tann - Das ****TANN liegt idyllisch an einer Waldlichtung bei Klobenstein, Ritten - Südtirol ✓ atemberaubendes Panorama ✓ Ruhe & Erholung ✓ Kraftplatz.

 

Ich überlege ja schon länger meinen Blog-Namen zu ändern: weil unaussprechbar, nicht merkbar, nicht themenbezogen… ect. Naja, aber ICH finde °the lowredeyes exp.° schon gut, weil Wortwitz und so – ich wohne ja in der Loredais. Allerdings liegen die Assoziationen zur Kifferei schon sehr nahe (lasst uns übersetzen: tief rote Augen und schaut mal bei #lowredeyes auf IG) und darum geht es hier nun mal nicht. Das nächste ist, dass selbst die Eingeborenen unserer Gasse, den Witz nicht verstehen… naja, ist auch mehr die Ü70-Szene als trendige Bloggerszene. Ich muss mir eingestehen, der Schmäh ist einfach a bissl too much. Außerdem bin ich echt damit beschäftigt diverse Polizeistationen auf Instagram zu blockieren, die mit ihrer Folgschaft auf meinen Account sich den ganz großen Coup der Drogenszene erhoffen.

 

Winterexpedition und Steckerlbrot

 

Nun gut, nach drei Jahren bloggen, nach fast 8 Jahren unterwegs mit Workshops, Vorträgen und Kräuterwanderungen habe ich mir doch ein bisschen einen Namen gemacht… die lowredeyes-Uli. Und das bin ich eben, das heißt: ich bleib es auch, nur neu im Programm mit dem Zusatz „das Wald- und Wiesenblog“. Das „das“ ist für mich auch befremdlich, weil ich eigentlich schon „der“ Blog sage, obwohl es falsch ist. Aber das ist wie mit der/die Butter, der/das Radio…

 

Leimkraut

 

Also: alles bleibt gleich, ich werde in gewohnter Weise meine geistigen Ergüsse, mein kreatives Schaffen und mein Wissen in die Welt tragen: rotzig, ohne Blatt vor dem Mund, einfach frei Schnauze, aber immer mit einem Augenzwinkern – denn Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

 

Herbst

 

In diesem Sinne: bleibt mir lustig und vor allem weiterhin so tolle Leser, Liker, Mailer, Kommentatoren, Herzl-Geber, Daumen-hoch-Halter…

 

Stoanamandln

 

Liebe @Polizei_in_Bild: falls ich jemals mein Geld mit dunklen Machenschaften verdiene und der Name dann wirklich Programm ist, ihr seid die ersten, die davon erfahren ;-). Ich schalte dann auch einen Banner von euch auf meiner Seite.

14 Kommentare:

  1. du bisch die beschte!!!!
    i hau mi ob!!! ;-)))))))))
    bussal aus dem osten!
    deine muse

  2. Liebe Uli, ich musste so lachen! Ich habe immer gedacht, Dein Name kommt von irgendeinem Film, den nur ich wiedermal nicht kenne!
    Jetzt weiß ich nicht, wer sich hier mehr blamiert hat, ich oder die Polizei ;-)
    Bleib so wie Du bist ♥
    Liebe Grüße
    Leni

    • Liebe Leni, Film wäre ja auch nicht schlecht, dann wäre mein SEO-Buddy vermutlich ein bisschen milder gestimmt ;-) Ach keiner blamiert sich – der Name ist ja schon seeeehr irreführend. Ich muss Schluss machen, das Mobile Einsatzkommando kommt gerade die Lowredeyes rauf ;-) – muhahaha, glg Uli

  3. Hi Uli,

    cool, Wald und Wiesen passt doch super! Aber warum meinst du, dass „der Blog“ falsch ist? Duden sagt es geht beides. Ich persönlich würde niemals das Blog sagen. Kommt ja ursprünglich von Weblog und in meinen Ohren ist es immer „der Log“.

    Gibt ja übrigens auch Leute die sagen „ein Blog“ zu einem Blogbeitrag/Artikel… was meiner Weltansicht nach auch falsch ist :D für mich ist das immer die gesamte Website, also der zusammenhängende „Web-Log“ – „Blog“.

    Der Butter hingegen ist übrigens (nach Duden) falsch, auch wenn ich weiß, dass sich in Tirol, vorallem in luftigeren Höhen hartnäckig DER Butter hält.

    Liebe Grüße,
    Lea (die übrigens mit „die Joghurt“ ihren Freund mindestens einmal die Woche in den Wahnsinn treibt ;-))

    • Mensch Lea, jetzt wollte ich ein, einziges Mal, was total richtig machen ;-) Aber „Log“ ist doch eindeutig das??? ;-) Ach, die neudeutsche Sprache – ich hätte wohl den Artikel ganz weglassen sollen, aber wir Tiroler haben sowieso einen linguistischen Freifahrtschein, ICH lass sogar DIE Joghurt gelten, btw in Tirol sagt man Jokurt dazu ;-) glg Uli

  4. Hihihihihi – was soll i da nu mehr sagen. :-D
    Außer: Das „das“ is für mi a befremdlich, aber i hab ma denkt, des sagt ma bei eich hoid vielleicht so ;-)
    Bussl von da goodblog-Carmen

    • Es geht ja beides, und das „das“ klingt für mich ja auch komisch – aber ich lass es jetzt so. Wäre ja nicht ich, wenn ich nicht wieder a Extra-Wurscht haben müsst ;-) glg Uli

  5. Liebe Uli,
    Haha – was habe ich beim Lesen eben lachen müssen!!! Danke – you made my day!
    In diesem Sinne, bleib auf jeden Fall wie du bist, denn deswegen ist es ja so schön hier bei dir!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabrina

  6. Liebe Uli, hab grad sehr gelacht. Ich würde dich also voll besuchen, wenn du in der Kittchen gehen müsstest wegen das Polizei. Ich habe das Namen übrigens sofort verstanden. Du erklärst es ja auf deiner Blog und mir, als gewissenhafte Schweizerin, ist das nicht entgangen. Trotzdem finde ich das Namenserweiterung sehr passend!
    Ich lese so gerne von dir. Sprache ist eh Glückssache, seit ich bei das Österreichern bin eh! Deshalb: immer fröhlich freischnauze!
    Der Sandra von das Lieblingsbande…

    • Ahahaha liebe Sandra, DU verstehst mich, danke. Meinst im Häfen gibt es auch Kaffee und Kuchen, das müsstest du sonst mitbringen ;-) Wir Tiroler haben sprachlich sowieso einen Sonderstatus, hier darf man (fast) alles ;-), glg nach Vienna, Uli

  7. gefunden und für mega geil befunden. genau mei. Humor genau mein Thema und Name schon verankert im Hinterstübchen.👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.