Samen-Tütchen …thank you for helping me grow…

Am kommenden Freitag findet in der EssBar mein Kräuter-Workshop „Geschenke aus der Natur“ statt und weil in der EssBar, heißt er diesmal „VerschenkBar aus Wiese und Garten“ – nichts geht über Corporate Identity.

Meine Teilnehmerinnen – es hat sich leider kein Herr angemeldet, der meine übliche Ein-Mann-Quote erfüllt – meinten alle, sie freuen sich schon und ich mich natürlich auch. Und weil die Mädels mich doch drei Stunden an der Backe haben, habe ich mir ein kleines Gimmik überlegt – ok, ich hab´s mir nicht überlegt, ich hab´s geklaut und zwar hier.

 

Samentütchen1

 

Man braucht für die Samen-Tütchen:

  • Bastelkarton oder sonstiges festes Papier
  • Bleistift (zum Vorzeichnen der Vorlage – ich einen auf Freestyle gemacht und hab Bleistiftmine gespart)
  • Schere
  • Kleber
  • Klammermaschine oder Ösen
  • Samen

So geht’s:

Auf den Link hüpfen und die Schablone ausdrucken, auf Karton, Packpapier or whatever aufzeichnen, ausschneiden und zusammen kleben. Wer mag, kann einen klugen Spruch, ein Zitat, einen Wunsch oder Fluch oder auch gar nichts auf ein Etikett schreiben, stempeln, malen und dann rauf damit auf die Tüte. So, nun die Samen (Kornblume, Ringelblume, Kamille, Mohn, …) einfüllen und die obere Lasche zu kleben, tackern oder eine Öse durch.

 

Samentütchen2

 

Viel Spaß beim Verschenken und Freude machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.