Maiwipferlsirup …der frühe Vogel…

Dieser Beitrag enthält Werbung wegen Verlinkung.

Bitte wundert euch nicht, ich bin nicht komplett sediert geworden, den Artikel habe ich schon letztes Jahr für das 4U – Magazin für Kinder und Familien geschrieben. Deswegen: 1. keine Flüche und keine Fäkalsprache und 2. ich bin gaaaanz früh dran, aber morgen ist der 1. Mai und der frühe Vogel fängt ja bekanntlich den Wurm. Für alle die jetzt ganz neidisch sind, dass ich bereits Maiwipferln habe: dem ist nicht so, dauert auch bei uns noch… also heute lieb und nett, das nächste Mal wieder in gewohnter Manier.

Habt ihr schon euer erstes Eis gegessen? Oder ward ihr schon barfuß laufen? Oder ist ein ganz Mutiger schon in einen See gesprungen? Auch wenn die Frühlingssonne lacht und wärmt und wir schwuppsdiwupps den letzten Winter mit viel Schnee und Kälte und Eis vergessen haben, sollten wir gerade JETZT an die kommende Erkältungszeit im nächsten Winter denken – Team Spielverderber, ich weiß ;-) .

Sind euch schon im Wald die ersten Maiwipferl über den Weg gelaufen? Mai…-Was? Im Mai bekommen Fichten und Tannen einen Wachstumsschub. Mit den Maiwipferln sind die jungen hellgrünen Triebe der Fichte (oder Tanne) gemeint. Sie enthalten sehr viel Vitamin C, ätherische Öle, Harze und Tanine und diese besondere Zusammensetzung ist gut gegen krankmachende Bakterien und hilft, wenn eure Atemwege verschleimt sind (z.B. Husten). Mit Omas Geheimrezept machen wir die grünen Gesundmacher haltbar.

Maiwipferlsirup

Man braucht für den Maiwipferlsirup (Variante für Team „In der Ruhe liegt die Kraft“):

Maiwipferlsirup

Zuerst schichtet ihr die Maiwipferl (und Kräuter) abwechselnd mit dem Rohrzucker in ein Glas und drückt alles gut fest, die letzte Schicht muss Zucker sein. Nun wird das Glas gut verschlossen und abgedichtet.

Maiwipferlsirup

Jetzt sucht euch in eurem Garten oder im Wald einen Platz, wo ihr ein ca. 1 m tiefes Loch graben dürft und versteckt dort euren Schatz. Vergesst nicht, die Stelle zu markieren, so dass ihr ihn wieder findet.

Maiwipferlsirup

Nach drei bis vier Monaten ausgraben und die Wipferl abseihen, kühl und dunkel gelagert kann er bis zu einem Jahr halten. Bei ersten Anzeichen von Husten oder Heiserkeit einen Teelöffel voll im Mund zergehen lassen.

Man braucht für den Maiwipferlsirup (Variante für Team „Zack, die Bohne“):

  • 1 Handvoll Maiwipferl
  • Honig
  • kleines Glas

Gebt die Maiwipferl in ein gut gesäubertes Glas und übergießt sie mit Honig, mit einem Tuch abgedeckt ca. zwei bis drei Wochen ziehen lassen. Das Tuch sorgt dafür, dass eventuelle Feuchtigkeit entweichen kann und sich nicht auf den Honig „setzt“. Der Honig muss nicht abgeseiht werden, denn es ist auch nicht schlimm, wenn man ab und zu ein Honig-Wipferl nascht.

Maiwipferlsirup

Bitte beim Sammeln beachten: Das „Ernten“ von Maiwipferl ist eigentlich nicht gestattet, deswegen fragt bitte einen Förster vorher um Erlaubnis. Das Absammeln der Maiwipferl ist nicht gut für den Baum, deswegen solltet ihr so wenig wie möglich Wipferl von einem Baum nehmen (am besten nicht mehr als 4 – 5). Sammelt genau so viel, wie ihr braucht oder frisch verarbeiten könnt.

Maiwipferlsirup

Achtung! Die Fotos dienen nicht zur Pflanzenbestimmung. Auch die Rezepte ersetzten einen Besuch beim Arzt. Das Nachmachen liegt in eurer oder in der Verantwortung eurer Eltern – ich denke meine Leserschaft ist aber volljährig, ihr müsst natürlich nicht eure Eltern fragen ;-).

6 Kommentare:

  1. Liebe Uli,
    ja, volljährig bin ich schon, zum Glück🙈. Ich darf schon alleine sammeln gehn😄
    Ich mach die Maiwipferl auch so, aber einen Meter zu graben hab ich noch nie geschafft. Leider. Eine ganz tolle Frau hat mir mal gezeigt, was man mit den abgeseihten Wipferln machen kann: Backpapier auf einem Blech (oder in einer passenden Form)ausbreiten, die abgeseihten Wipferl drauf verteilen, dunkle Schoko schmelzen und drübergießen. Ab in den Kühlschrank, dann brechen und geniessen. SO gut. Ich hab auch manchmal Kräuter bei den Wipferln wie Du, schmeckt genauso in der Schoko. Und mit Gewürzen kann man natürlich auch noch spielen. Nur bis zur Erkältungszeit hat die Schoko leider noch nie gehalten. Die hab ich vorbeugend genommen😄😄 nicht dass ich im Sommer auch noch Husten krieg…
    Liebe Grüße, Margot

    • Liebe Margot. Mein erster vergrabener Sirup ist immer noch vergraben, wo, wissen nur höhere Mächte ;-) Meistens lass ich ihn aber im Keller stehen, da habe ich auch eine gleichbleibende Temperatur. Ich mach die schokolierten Maiwipfel immer mit frischen, die zuckrigen nasch ich so… wäre ja schade drum. Und das allerbeste Rezept hat vermutlich Maria mit Maiwipfel https://dasmaedelvomland.blogspot.com/2016/05/maiwipferl.html – das ist so lecker. Für die Schoko mag ich am liebsten Wipferl und Gundelrebe, aber mit Schoko schmeckt mir sowieso alles… nehm ich in rauen Mengen prophylaktisch ein ;-) liebste Grüße Uli

      • 😂😂😂in die Grube, die entstand, als ich das erste Glas gesucht habe, konnte ich einen Baum setzen. Also, es hätten sicher 2 Platz gehabt wenn ich sie gleich nebeneinander gesetzt hätte. Ich brauch nämlich keinen Stock, Stein oder sonstige Erinnerung, wo es vergraben ist, ich weiß das auch so…schließlich kenn ich meinen Garten🙈🙈
        Das Rezept von Maria hab ich mir grad angesehen und werd ich mit den ersten Wipferl gleich machen…und da gibts ja noch so viele tolle Ideen…ach hätt der Tag nur viel mehr Stunden…

        Danke für die guten Ideen, lustigen Geschichten und alles zusammen hier am Blog. Manchmal brauchts ein paar Anschubser, damit Erinnerung und Kreativität wieder in Schwung kommen😉
        Margot

        • Also ich brauch bitte auch keine Markierung, so was von sicher nicht – vermutlich findet es in ein paar hundert Jahren ein Archäologe und ich werde posthum bekannt ;-) Ja, die Maria ist DIE Meisterköchin für mich, die könnt man glatt heiraten ;-) Ich danke dir fürs Lesen meins Geschwurbels und die vielen netten Kommentare, ich freu mich immer sehr! glg Uli

  2. GOTT IM HIMMEL, wirklich, du würdest mich heiraten???
    Ich fühl mich so geschmeichelt, ich würde glatt JA sagen :-))))))))))
    Alles Liebe von DEINER Maria ;-)))))

    • Du, wenn ich anständig gefüttert werde… ;-) und das kannst du ja. Der Mann rechnet gerade aus, wie viele Kamele ich wert bin, er schickt dann ein Angebot an deinen Mann ;-) Liebste Grüße zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.