Löwenzahnhonig & Gundermann-Eis …gemeinsame Sache…

Werbung wegen Blog-Verlinkung.

Gemeinsame Sache - Lieblingsbande & the lowredeyes exp.

As usual am letzten Freitag des Monats stehen Sandra und ich für die |gemeinsame Sache| in den Startlöchern. Diesmal waren wir mit der Themenfindung seeeehr flexibel, aber was liegt näher, als die Unmengen an frischen Grün für unsere Zwecke zu missbrauchen. Schlussendlich sind wir über Umwege vom „Wilden Grün“ über „Wildes Rot“ schließlich beim „Wilden Süß“ gelandet.

Gundermann

Ich fasel hier von Content-Findung, gebe fast unsere Strategie preis und fang nicht an vom frühlingshaften Zweierlei vom „Wilden Süß“, das geht nicht: Der Chef des Hauses empfiehlt heute ein liebliches Gundermann-Eis gereicht an himmlischen Löwenzahnhonig.

Rezept: Gundermann-Eis

Man braucht für das Gundermann-Eis:

  • 500 g Topfen (Quark)
  • 60 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 ausgekratzte Vanilleschote
  • 2 Eigelb
  • 2 -3 Stängel Gundermann/Gundelrebe
Rezept: Gundermann-Eis

So geht‘s:

Zuerst wird der Gundermann abgezupft und fein gehackt, anschließend alle Zutaten gut mixen. Die Eigelbe sorgen dafür, dass das Eis streichelzart wird und haut auch noch ein bisschen Farbe rein. So denn: in eine Schüssel füllen und ab in den Tiefkühler, damit das Eis nicht kruschelig wird, muss man alle 30 Minuten die Masse gut durch rühren, so kommt Luft rein und das Eis wird. Vor dem Servieren ca. 20 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen und mit Blüten anrichten.

Rezept Löwenzahnhonig - Lieblingsbande
Himmlischer Löwenzahnhonig á la Lieblingsbande.

2 Kommentare:

  1. Ich hab grad sehr gelacht, liebe Uli. Welche Strategie wolltest du denn hier preisgeben?
    Dein Eis sieht super aus, ich glaube, in Berlin Mitte würden alle Muddis gleich den Gundelmann wählen!
    Hat mich sehr gefreut!
    Alles Liebe und bis bald

    • Ja, UNSERE TOP-Strategie, aber pst Geheimnis. Das Eis ist wirklich sehr lecker, aber der Weg dahin war steinig und das im wahrsten Sinne des Wortes – wie immer nett, flexibel und perfekt, aber wir tun es ja für uns, oder?
      Schönes Wochenende, glg Uli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.