Eingelegter Knoblauch …vom anschließenden Küssen wird abgeraten…

Wenn H. zu uns auf Besuch kommt, erzählt er liebend gern über seine große Leidenschaft: Jeeps und Off-Road – aber da bei mir ein Auto eben nur vier Räder hat und entweder rot, schwarz, weiss … oder wie unseres cappucino-beige ist, kann ich ihm beim besten Willen keine adäquate Gesprächspartnerin bieten.

H. ist von seiner Mum mega-mässig kulinarisch verwöhnt – und genau das ist unser Thema: Essen, süß, salzig, sauer, deftig… Essen! Wenn wir dann lechzend auf unserem Balkon sitzen (also wegen dem Übers-Essen-Reden) kommt schlussendlich das Thema immer wieder auf: eingelegter Knoblauch (das Rezept habe ich allerdings von meiner Mama bekommen und ist nicht auf meinem Mist gewachsen). Und weil der H. IMMER meine aufgeschriebenen Rezept vergisst oder verliert, und er sonst auch nicht meinen Blog lesen würde, tätäääää zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen.

Man braucht für den eingelegten Knoblauch:

  • 500 g Knoblauch
  • 3 kleine scharfe Pepperoni oder Chilis
  • 200 ml Weißwein
  • 200 ml Wasser
  • 200 ml Weißweinessig
  • 1 gehäufter EL Salz
  • 4 gehäufte EL Zucker
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 Nelken
  • 1 Zweig Thymian
  • 15 Pfefferkörner
  • 100 ml Olivenöl

So geht’s:

Knoblauchknollen in die einzelnen Zehen aufteilen und in Wasser einlegen, ca. für eine halbe Stunden und dann die Haut abziehen – mit den Pepperoni oder Chilis in einen Topf geben. Wein, Wasser und Essig aufkochen und mit den restlichen Zutaten – außer dem Öl – würzen. Heiß über die Knoblauchzehen gießen. Am nächsten Tag alles zusammen für 8 Minuten aufkochen, abkühlen lassen und in Gläser füllen – zur besseren Konservierung noch eine Schicht Öl drauf und verschließen. An einem kühlen Ort 4 Wochen durchziehen lassen und auf die Plätze, fertig, essen!

Über die Haltbarkeit kann ich leider keine Angaben machen, da der eingelegte Knoblauch immer zackzack weg ist. Für etwaige Probleme bezüglich Mundgeruch oder sonstigen Ausdünstungen übernehme ich natürlich auch keine Verantwortung.

 

Eingelegter_Knoblauch

 

Lasst es euch schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.