Regenmobile …ich werde alt…

Bei mir hängt es zur Zeit: dekomäßig das (yeah, es lebe die Abwechslung) oder das, physisch Gott sei Dank eher weniger, aber was mir wirklich zu schaffen macht, ist mein Erinnerungsvermögen bzw. das nicht vorhandene – natürlich vergesse ich das auch wieder, also belastet es mich eigentlich eh nicht.

 

So, nun habe ich – keine Ahnung wann, Zeitgefühl ist bei mir nämlich auch gleich Null – ganz etwas Tolles auf Pinterest gefunden – ich kann es leider nicht verlinken, weil nicht mehr gefunden – nun gut, beim Ausmisten noch eine halbe Packung selbsttrocknenden Ton gefunden und ich sag´s euch: ich hätte es beinhart als meine Idee verkauft. Natürlich kommt jetzt das große ABER – ich hole kurz aus – ich folge schon seit einiger Zeit Pepper von heimatbaum.com auf Instagram und weil ich ja ein Fuchs bin, habe ich mir gedacht (danke, ich weiß, denken ist nicht meine Stärke), ich könnte ja auch mal ihren Blog lesen – so langsam check´ ich das ja mit dem Social-Media-Zeugs.

 

Alles ganz toll, toller und … omg, da hängt doch glatt mein Regenmobile (am Rande bemerkt: die Tropfen sind bereits zum Trocknen aufgelegt worden) – noch dazu mit einem richtig schicken Treibholz-Teil aus Neuseeland, nicht mit einem 08/15-Ast aus dem heimischen Wald. Fazit: Pepper hat das Treibholz-Mobile erfunden, ich hab´ ihm einen neuen Namen verpasst. Aber das ist wie mit Coca-Cola und Pepsi, ganz ehrlich: wer trinkt Pepsi? Egal!

 

Regenmobile2

 

Man braucht für ein Regenmobile:

  • Ast oder Treibholz aus Neuseeland ;-)
  • Selbsttrocknenden Ton
  • Schleifpapier
  • Nylonfaden
  • Paketschnur zum Aufhängen
  • Nudelholz
  • Strohhalm

 

So geht´s:

Selbsttrocknenden Ton auswalken, Tropfen ausschneiden und mit einem Strohhalm Löcher ausstechen. Die Tropfen trocknen lassen und wenn sie trocken sind, bei den Kanten ein wenig abschleifen, dass man die Schnittspur nicht so sieht. Mit Nylonfäden auf dem Ast bzw. Treibholz befestigen und obenrum noch eine Schnur zum Aufhängen.

 

Regenmobile1

 

P.S.: Und nein, es regnet mir nicht zu wenig, aber falls es mal NICHT regnet, möchte ich einfach nicht total aus dem Konzept kommen, der Mensch ist schließlich ein Gewohnheitstier.

P.P.S.: As usual mit am Start bei GRÜNZEUG[we love green stuff] von den Naturkindern.

6 Kommentare:

  1. Egal wers erfunden hat, hübsch ist es allemal!
    Und ich glaub ich hab auch noch ne halbe Packung evtl. schon komplett selbst durchgetrockneten Ton irgendwo rumliegen…

  2. Oh, ich glaube nach diesem Sommer brauche ich auch dringend so ein Mobile ;-).
    Sehr hübsch geworden!
    Liebe Grüße
    Isabell

  3. Sehr hübsch. Sonnenstrahlen wären mir aber noch lieber. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.