Vogelfutter-Tschurtschen-Anhänger … Jause für die Vögel in der kalten Jahreszeit …

Vielleicht habt ihr schon im Herbst beobachtet, wie die Vögel Richtung Süden gezogen sind. Aber einige von unseren gefiederten Freunden bleiben auch dem Winter über hier, wie z. B. die Meisen, Amseln, Finke, Dohlen, Spechte, Zeisige… Wenn viel Schnee liegt, ist es natürlich schwierig für die Vögel genug Futter zu finden. Deswegen basteln wir Vogelfutter-Tschurtschen-Anhänger, sodass die Piepmatze gut durch die kalte Jahreszeit kommen. Vor zwei Jahren hab‘ ich bereits Äpfel und Nüsse für diesen Zweck genötigt.

 

DIY Vogelfutter-Tschurtschen-Anhänger

 

Beim Aufhängen bzw. Auslegen von Vogelfutter soll man darauf achten, dies bereits vor dem ersten Schnee zu machen, sodass die Vögel wissen, wo sie dann das Futter finden können – gut dass wir das bereits vor dem heute eingetroffenen Schnee erledigt haben.Das Vogelfutter soll auch so angebracht werden, dass Katzen nicht hinkommen bzw. die Vögel einen Blick auf mögliche Gefahren haben.

 

DIY Vogelfutter-Tschurtschen-Anhänger

 

Man braucht für die Vogelfutter-Tschurtschen-Anhänger:

  • Tschurtschen (die Zapfen der Föhre eignen sich besonders gut)
  • Vogelfutter-Mix
  • Kokosfett (das pflanzliche Fett ist sehr reichhaltig für die Vögel – bitte darauf achten, dass es sich um KokosFETT und nicht um KokosÖL handelt!)
  • Paketschnur

 

DIY Vogelfutter-Tschurtschen-Anhänger

 

So geht’s:

Die Zapfen sollen geöffnet sein – geschlossene Zapfen einfach auf der Heizung trocknen lassen und im Nu sind sie wieder offen. Kokosfett schmelzen und den Zapfen abwechselnd in Kokosfett und Vogelfutter tunken. Wenn das Fett ausgehärtet ist, eine Paketschnur anbinden und an geeigneter Stelle aufhängen.

 

 

P.S.: Wie immer mit dabei bei GRÜNZEUG[we love green stuff] von den Naturkindern.

4 Kommentare:

  1. Hallo Uli!
    Da erinnerst du mich an was. Ich sollte auch so langsam Futter für die Piepmätze draussen anbringen. Wir haben bisher zwar noch keinen Schnee, aber wer weiß schon, wie lange das noch dauert. Danke für deine Idee mit den Zapfen. Solche in der Art finden sich hier leider nur in klein. Ich werde die Vögelchen aber trotzdem nicht hungern lassen :-)
    Liebe Grüße
    Isabell
    P.S. Ich denke noch daran, deine Fragen zu beantworten. Habe es nicht vergessen ;-).

    • Hallo liebe Isabell. Den Rest meiner Tschurtschen-Bastelei habe ich am Balkon vergessen (Schüssel mit Kokosfett und Vogelfutter) und die Meisen lieben das sehr – mehr als die Tschurtschen ;-) also sie sind nicht uuuuunbedingt nötig. Tja, dann wird es auch fast nichts nützen, dass du mal (wieder) nach Tirol kommst zum Zapfen-Sammeln ;-) glg Uli

      • Stimmt Uli, ich könnte denen auch einfach ein Schüsselchen mit Kokosfett und Vogelfutter zusammenmatschen. Zum Zapfen sammeln kann ich ja trotzdem mal kommen. Macht ja dekorationstechnisch doch eher was her ;-).
        Liebe Grüße
        Isabell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.