Lärchenast-Kranz …OHNE Eucalyptus…

Als Bloggerin ist man ja saisons-gebunden, High Noon ist allerdings Weihnachten – gelinde gesagt: die Schlacht um den schönsten Weihnachtsbaum kann beginnen. Die Adventkränze kann man schon seit Wochen vergleichen, bestaunen, Herzln verteilen und nachbasteln… Ich habe „meinen“ Adventkranz schon auf einigen Blogs entdeckt, schließlich gibt es dafür auch ein passendes Bastel-Kit (nicht ganz billig), hätte ich ihn doch schon letztes Jahr verbloggt, ich wäre wieder DER Trendsetter gewesen und die schicken Vorhangringe hätten ein bisschen mehr Beachtung bekommen. Und so schwimm ich nun auch im Mainstream mit ;-) – a wurscht.

Nun sind es aber noch 24 Tage bis zum Fest der Feste… und die Wohnung muss ja auch auf Vordermann gebracht werden, deko-technisch – strahlend weiß, ordentlich und alles geputzt ist sowieso immer… Ach, würde ich doch verstehen, wie man schön mit Weißabgleich fotografieren kann, ich müsste so viel weniger putzen ;-). Also wird jetzt noch ein Kranz für die Tür, für die Wand oder für was auch immer ge-do-it-yourselfelt – ähm, natürlich heißt es nicht Kranz auf blogger-deutsch sondern Wreath – und was ist das Must-Have für DEN Blogger-Wreath? Genau se Eucalyptus, ohne geht gar nicht.

Aber ich wäre ja nicht ich, wenn ich auch einen hätte… Eucalyptus hatte ich schon vor drei Jahren, irgendwie ist es mit dem trendy sein extrem anstrengend. Deswegen gibt es heuer einen seeeeehr minimalistischen Wreath (weil Minimalismus ja gerade auch total hip ist). Wer‘s mehr overload mag, hier mein Kränzchen vom letzten Jahr.

 

DIY weihnachtlicher Kranz aus Lärchenästen

 

Man braucht für einen Lärchenast-Kranz:

  • Äste von der Lärche
  • Schnur
  • Kerzenhalter und Kerze
  • KEINEN Eucalyptus ;-)

So geht‘s:

Die Äste der Lärche sind sehr biegsam und eignen sich sehr gut, um in Kreisform gebracht zu werden… Dies möge man nun tun und binde es anschließend mit einer Schnur bzw. Band zusammen. Wem das genug ist, der möge nun das Kränzlein aufhängen, für alle anderen: Kerzenhalter anknipsen, Kerze rein und feddisch.

 

DIY weihnachtlicher Kranz aus Lärchenästen

 

Die Frage, ob‘s die Lärche als Weihnachts-Bastel-Material 2018 schafft, wird heute in einem Jahr beantwortet ;-).

P.S.: Wie immer mit dabei bei GRÜNZEUG[we love green stuff] von den Naturkindern.

P.P.S.: Und weil ja zu Weihnachten auch der Adventkalender gehört, hier ein paar tolle Aktionen, wo meine Wenigkeit auch etwas dazu beisteuert:

Da wäre einmal der Adventkalender von Lily von Monstamoons, wo sich hinter jedem Türchen ein Christbaum-Anhänger versteckt, die Weihnachtsschmiede, in der die fleißigen Blogger-Elfen es richtig weihnachten lassen, der Be-Happy-Adventkalender von Aileen und last but not least haben sich 15 „grüne“ Bloggerinnen zusammen getan, um einen nachhaltigen Adventkalender auf die Beine zu stellen.

8 Kommentare:

  1. Ach liebe Uli, schon wieder so ein wunderbarer Blogpost, bei dem ich herzlich lachen konnte! Ohne Eucalyptus geht in der Bloggerwelt gerade gar nichts, wie wahr :-)! So erfrischend anders ist deine Version des “Wreath”! Sieht wirklich hübsch aus und zeigt – es geht eben doch auch ohne Eucalyptus ;-)!
    Ich wünsche dir ein schönes 1.Adventswochenende!

    • Ist ja alles mit einem Augenzwinkern zu sehen, gehöre ja selbst zu dieser komischen Spezie Mensch und lass mich gerne von Trends beeinflussen. Euch auch einen schönen ersten Adventssonntag, seid ihr alle wieder gesund? Glg

      • Leider nein, das ist aber auch hartnäckig dieses Mal. Wir freuen uns trotzdem über den ersten Schnee und lassen uns von so ein paar Viren nicht zu sehr ärgern ;-).
        Komm gut in die neue Woche! LG Sabrina

  2. Du hast recht, man sieht tatsächlich überall Eucalyptus. Ich kann mit der Nase vor einem Trend stehen und ihn trotzdem nicht erkennen ;-)
    Lärche und Bienenwachskerzen – wundervoll!
    Liebe Grüße
    Leni

    • Bei mir kommt das immer Jahre später erst an, schön ist er natürlich schon der Eucalyptus und die „Duftkränze“ riechen sicher ganz toll – gibt es dann das nächste Jahr ;-) Lärchen gibt es bei uns zu Hauf und Fichten und jaaaa Bienenwachskerzen sind einfach die besseren Kerzen ;-) glg und einen schönen Adventsonntag, liebe Leni – Uli

  3. Ja, sieht super aus, der Kranz!!! Aber die ganze Installation sieht auch nicht ganz ungefährlich aus mit der Kerze an der Wand und dem Zweig so nah an der Kerze – oder seh ich das falsch?

    • Hallo liebe Gesa – durch den Halter steht die Kerze schon ein kleines Stück vor, aber du hast recht, dass das nicht unbeaufsichtigt gehört. Die Lärchenzweige sind im trockenen Zustand wie Zunder. Es ist schon mehr Deko als Beleuchtung ;-) glg und einen schönen Adventsonntag, Uli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.