Holzkugel-Adventkranz …in Ö ohne „s“…

Wer hier schon länger mit liest, weiß, dass ich nicht unbedingt der Fan von klassischer Deko bin. Ich bin eher so der Typ Holz und weiß. ABER ich bin dazu auch noch extremes Designer-Opfer: mit schlicht, Naturmaterialien und ohne groß Blingbling fängt man mich ganz easy peasy. Das Problem – ok es ist kein Problem, weil es mich ja nicht unglücklich macht – ist, dass das ganze Zeug doch eine Stange Geld kostet. Ich liebäugel schon seit geraumer Zeit mit dem Lounge-Chair von Eames… 6.500,– Euro!!! – komischer weise bringt ihn mir das Christkind nie… ist wohl zu schwer für das arme Ding.

Jetzt habe ich schon vor Jahren von einer sehr bekannten dänischen Design-Firma einen megacoolen Adventkranz gesehen – man schaue bitte auf diverse Interior-Blogger-Seiten im Jahre 2015. Holzkugeln auf einer Lederschnur aufgefädelt, knapp 110,– Euro. Yoah kann man machen, würde ich nehmen, wenn ich es geschenkt bekomme… aber wenn ich kurz die Materialkosten überschlage, komme ich auf ca. 10,– Euro. Ähm ja… hier kommt nun die etwas abgewandelte Version, kostengünstig und ganz einfach selbst zu machen.

Falls der übergenaue Leser nun meint, ich bin der deutschen Sprache nicht mächtig: In Österreich lässt man das „s“ zwischen Advent und Kranz weg, ebenso beim Adventkalender.

 

DIY Adventkranz aus Holzkugeln selber machen

 

Man braucht für den Holzkugel-Adventkranz:

  • 4 Holzkugeln mit 6 cm Durchmesser
  • viele kleinere Holzkugeln, je nachdem, wie lange der Kranz werden soll
  • Lederschnur
  • optional Vorhangringe, wenn man nicht so gern an „richtiges Werkzeug“ geht, so wie ich
  • für die Variante „Vorhangring“ braucht man noch Kleber
  • Bohrer (im Falle auch jemanden, der diesen bedient)
  • Kerzen

 

DIY Adventkranz aus Holzkugeln selber machen

 

So geht‘s:

In die vier großen Holzkugeln Löcher bohren (lassen), die der Dicke der Kerzen entsprechen. Wir hatten keinen Loch-Bohrer (das heißt in Echt natürlich nicht so), der exakt passte, deswegen hab ich um die Kerzen unten rum einfach ein, zwei Runden Washi-Tape geklebt, sieht man dann ja nicht mehr. Der geschickte Handwerker – der ich nicht bin – flacht nun gegengleich zum Loch die andere Seite ab, dass die Kugel dann auch steht (das wäre dann total das Original). Weil ich aber den Mann nicht total überstrapazieren wollte und ich nur diese vier Kugeln hatte, also null Spiel zum Verscheißen, habe ich total dilettantisch unten an der Kugel einen Vorhangring geklebt

So, dann Knoten in die Lederschnur machen und nach Lust und Laune alle Holzkugel auffädeln, zum Schluss noch mal einen Knoten, Kerzen rein… Advent, Advent ein Lichtlein brennt.

 

DIY Adventkranz aus Holzkugeln selber machen

 

Guten Start euch allen in die Adventzeit, lasst euch nicht stressen!

P.S.: Wie immer mit dabei bei GRÜNZEUG[we love green stuff] von den Naturkindern.

4 Kommentare:

  1. Vielen Dank für die Anleitung für diesen wunderbaren Adventkranz, die Fotos sind wie immer unglaublich schön. Mir gefällt auch das Häkeldeckchen darunter, ist das selbstgemacht? Wenn ja, würde mich das Material interessieren und ob es dafür auch eine Anleitung gibt. Die meisten Deckchen wirken immer zu kitschig auf mich, dieses hier schaut einfach anders aus, ich weiß aber nicht, was daran so besonders ist (das Material wirkt bastartig, oder ist es die Farbe?)
    Auf jeden Fall eine wirklich schöne Kombination schlichter Materialien und Farben, danke für die Inspiration!
    Und danke für die österreichische Bezeichnung, ich finde es so schade, dass viele das gar nicht mehr wissen, weil es kaum Bücher oder Adventkalender gibt, die nicht aus Deutschland kommen!
    LG Elke

    • Hallo liebe Elke, vielen Dank für deine netten Worte, das freut mich wenn, dir mein Adventkranz gefällt. Das Deckchen habe ich nicht selber gemacht – ist aber so eine Art Paketschnur (in grau), meine Freundin hat ein ähnliches selbst gehäkelt – ich frag sie gleich nach einer Anleitung. Ich mag es auch gerne schlicht und ohne Blingbling, obwohl meine Tochter schon in der Schule erzählt hat, dass wir keinen „richtigen“ Kranz haben ;-).

      Letztes Jahr hat es bei mir noch den AdventSkalender gegeben, heuer war ich streng ;-) Nochmals vielen Dank und glg und vor allem eine besinnliche Adventzeit (mit oder ohne „S“?) Uli

  2. Liebe Uli,
    der ist ja mal der Knüller geworden!! Super schön, ich mag es ja auch so gerne schlicht. Weißt du, dass ich so einen ähnlichen dieses Jahr auch im Kopf hatte? Allerdings mit Holzwürfeln. Leider hat mir die Erkältungszeit einen Strich durch die Rechnung gemacht und ich komme zu gar nix. Na dann vielleicht nächstes Jahr, die Zeit rennt mir ja langsam davon.
    Ganz liebe Grüße,
    Sabrina

    • Danke, aber die Idee stammt nicht von mir, sondern von fermliving – hab jetzt sogar gesehen, dass es fertige Bastelkits dafür gibt ;-) Holzwürfel würden mir auch gefallen, die kugeln zumindest nicht um ;-) Also ich lieg ganz gut in der Zeit, muss nur noch Backen und ein, zwei Kleinigkeiten besorgen ;-) aber ich bin auch der Weihnachts-Streber ;-) glg Uli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.