Heidelbeere

Heidelbeere

Vaccinium myrtillus

VolksnamenBickbeere, Blaubeere, Schwarzbeere, Waldbeere, Minze
Pflanzenart – HöheHeidekrautgewächs, mehrjährig, 30 cm
BlütezeitMai bis Juni
InhaltsstoffeKalzium, Eisen, Karotin, Mangan, Chrom, Vitamin B1, B2, C, Apfelsäure, Zitronensäure, Benzoesäure, Flavonoide, Glykoside
Eigenschaftenstopfend, anregend

Anwendungen

Bei starken Durchfall lässt man die getrockneten Beeren in Wasser aufquellen und kocht sie zu Brei. Den Brei isst man. Frische Heidelbeeren haben eher eine abführende Wirkung.

Magisches

Der Sage nach wachsen Heidelbeeren an den Höhleneingängen der schatzhütenden Zwerge. Als Beerenopfer ist es zu verstehen, dass Heidelbeeren, die beim Sammeln auf die Erde fallen, nicht aufgehoben werden.

aus: „Die Kräuter in meinem Garten“ von Felix Grünberger & Siegrid Hirsch, Freya Verlag, 2008

Kommentare sind geschlossen